Die rosarote Presseschau (11)

design by marax

design by marax

 

Die Welt ist gar nicht der große, einzig von den Horden der Finsternis bevölkerte Planet, auf dem ein typischer Tag damit beginnt, dass man sich am liebsten gleich wieder die Decke über den Kopf ziehen würde. Wirklich nicht. Warum nicht, erklären wir in unserer Rubrik mit Nachrichten, die die Horden der Finsternis gar nicht gerne hören.

 

 

Auch diese Woche trafen Auftritte der AfD auf massive Proteste. Während der Neujahrsempfang der Haßbürgerpartei in Münster mindestens 8.000 Gegendemonstranten auf die Straße brachte, fand in Hamburg eine Veranstaltung der dubiosen Dr. Anton Stiftung für politische Bildung“ mit dem Hamburger AfD-Fraktionsvorsitzenden Jörn Kruse gar nicht erst statt, nachdem etwa 300 Demonstranten zum wiederholten Mal gegen die Vortragsreihe protestierten. Und warum solche Aktionen wichtig und wirksam sind, verrät die Partei in einem geleakten internen Strategiepapier freundlicherweise selbst:

 

Ebenfalls in Hamburg wurde ein Zaun umfunktioniert, der am Hauptbahnhof errichtet worden war, um Obdachlose fernzuhalten: Aktivisten erklärten die Konstruktion zum „Gabenzaun“ für Bedürftige, die Idee findet regen Zuspruch bei Spendern wie Empfängern.

 

Am Klinikum Dannenberg (Niedersachsen) werden auch künftig Schwangerschaftsabbrüche möglich sein. Der derzeitige Chefarzt der Gynäkologie wollte mit Berufung auf seinen christlichen Glauben seiner gesamten Abteilung untersagen, den Eingriff vorzunehmen; nach einer Intervention des Krankenhausbetreibers und der gescheiterten Suche nach einem Kompromiß wird der Arzt das Klinikum verlassen, Schwangerschaftsabbrüche werden so lange von anderen Ärzten vorgenommen.

 

Nachdem der Staat Utah einen Gesetzentwurf abgelehnt hat, der es Eltern ermöglicht hätte, sich im Namen ihrer Kinder für einen Aufklärungsunterricht zu entscheiden, der diesen Namen verdient, will ein Pornoanbieter die Wissenslücken füllen. Wer vom mormonisch-sittenstrengen US-Staat aus auf die Erwachsenenfilmchenplattform „xHamster“ zugreift, bekommt nun zusammen mit dem Hinweis, Utah weise den US-weit höchsten Pornokonsum pro Kopf auf, einen Link zum Sexualaufklärungsangebot des Betreibers eingeblendet.

 

Die ungeschriebenen Gesetze des Journalismus wurden nun doch endlich einmal aufgeschrieben: zu finden bei BILDblog.

 

Die schönste Story der Woche steht im „Guardian“ und handelt davon, was passiert, wenn das neu angeschaffte Haustier etwas größer wird als erwartet. Wer keine Zeit zum Lesen hat, sollte wenigstens bis zum zweiten Bild scrollen.

 

Zum Sport: Der FC St. Pauli hatte den Verein aus Dieserstadtda zu Gast, Ergebnis:

 

Und in unserer Twitter-Timeline wurde wieder einmal dieses Foto herumgereicht, das gar nicht oft und weit genug verbreitet werden kann.

 

Als Content der Woche empfehlen wir das Logikrätsel Str8ts: „Wie Sudoku, aber in interessant“, befindet Prinzessin Svenna.

 

Bis zur Umsetzung unseres Journalismusfinanzierungsdekrets kann unsere Arbeit mittels eines einfachen Klicks auf den „Spenden“-Knopf gleich oben rechts unterstützt werden. Oder mit einem Einkauf in unserem Shop.

Social Sharing powered by flodjiShare

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

AlphaOmega Captcha Geographica  –  What City Do You See?