Die rosarote Presseschau (41)

design by marax

design by marax

 

Die Welt ist gar nicht der große, einzig von den Horden der Finsternis bevölkerte Planet, auf dem ein typischer Tag damit beginnt, dass man sich am liebsten gleich wieder die Decke über den Kopf ziehen würde. Wirklich nicht. Warum nicht, erklären wir in unserer Rubrik mit Nachrichten, die die Horden der Finsternis gar nicht gerne hören.

 

 

Am 1. Oktober ist in Deutschland die Ehe für Alle in Kraft getreten. Wir gratulieren allen Frischverheirateten. ♥♥

 

 

Die AfD-Abtrünnige Frauke Petry wird ihre neue Partei wohl nicht „Die Blauen“ nennen, angeblich, um Rechtsstreitigkeiten mit einem Verlag zu vermeiden, der eine gleichnamige Buchreihe herausgibt. Wir favorisieren allerdings die Theorie, daß der wahre Grund die PARTEI ist, die sich den Namen auf Facebook gesichert hat.

 

In Saudi-Arabien dürfen Frauen künftig Auto fahren; dies verfügte König Salman per Dekret. Bisher war das fundamentalistische Königreich der einzige Staat der Welt, der Fahrerlaubnisse nur an Männer ausgab. In den vergangenen Jahren gab es immer wieder Protestaktionen von Frauen, die sich demonstrativ hinters Steuer setzten.

Im isländischen Ísafjörður macht eine optische Täuschung den Straßenverkehr sicherer: Ein Zebrastreifen in 3D-Optik soll Autofahrer zum Abbremsen vor dem vermeintlichen Hindernis bewegen.

 

In Hamburg haben Ärztinnen und Ärzte auf der seit jeher eher ärmlichen Veddel ein Gesundheitszentrum gegründet. Neben einer allgemeinmedizinischen Versorgung bieten sie den Anwohnern Gesundheits- und Sozialberatung an und legen den Fokus auf die sozialen Ursachen von Erkrankungen. Die „Taz“ hat mit einer der Gründerinnen gesprochen.

In Frankfurt-Rödelheim wiederum hat ein selbstorganisiertes Nachbarschaftszentrum eröffnet. Mit Angeboten wie einem Café, Kulturveranstaltungen, Sozial- und Asylrechtsberatung und einer Selbsthilfewerkstatt wolle man „Rechtsruck, Prekarisierung und Vereinzelung mit einer solidarischen Praxis als Antwort“ entgegentreten, so die Initiatoren.

Der neue Fitnesstrend: Kuh-Yoga. Hinterher Duschen nicht vergessen.

 

Mit NRW-Justizminister Peter Biesenbach fordert erstmals ein CDU-Politiker, Schwarzfahren nur noch als Ordnungswidrigkeit statt als Straftat einzustufen. Allein in seinem Bundesland sitzen derzeit 5.000 Menschen in Haft, weil sie Bußgelder für das Fahren ohne Ticket nicht zahlen konnten.

Die Prinzessinnenreporter bitten um Mithilfe: In Kiel wurde eine Flaschenpost gefunden. Leider haben Bjarne, Anna-Lena und Jonna, die die Botschaft abgeschickt haben, keine Adresse angegeben, die Finder suchen deshalb nun öffentlich nach ihnen. Sachdienliche Hinweise bitte an die „Kieler Nachrichten“.

NSFW: Wenn man Alexa zum versauten Dialog auffordert.

 

Absolut jugendfrei ist dagegen unser heutiges Bildungsprogramm. Die Sendung mit der Maus erklärt, wie eine Gleisschotterbettungsreinigungsmaschine funktioniert und wozu so ein Ding gebraucht wird.

 

Bis zur Umsetzung unseres Journalismusfinanzierungsdekrets kann unsere Arbeit mittels eines einfachen Klicks auf den „Spenden“-Knopf gleich oben rechts unterstützt werden. Oder mit einem Einkauf in unserem Shop.

Social Sharing powered by flodjiShare

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

AlphaOmega Captcha Geographica  –  What City Do You See?