Eine App für Lumpen

Ordnungsamt Online – Android Apps auf Google PlayÄrgern Sie sich auch so über die Nachbarn, die den Müll falsch trennen und den Passanten, der jeden Morgen den Haufen seines Vierbeiners vor ausgerechnet Ihrer Tür nicht aufsammelt? Eine neue App schlägt vor: Stellen Sie diese Menschen doch einfach öffentlich an den Pranger!

Prinzessin Bernhard Torsch hat sich die neue Berliner „Ordnungsamt-Online“-App genauer angeschaut.

Manchmal ist das Beunruhigendste an einer Zeitungsmeldung das Fehlen des signum citationis. Die Onlineausgabe der „BZ“ titelte am 30. Juni: „In zehn Bezirken können Sie jetzt die Blockwart-App nutzen“.

Blockwart-App! Ohne Gänsefüßchen!

Offiziell heißt die App, die sich Innensenator Frank Henkel (CDU) ausgedacht hat, „Ordnungsamt Online“ und kann für Android und iOS heruntergeladen werden. Schlappe 910.000 Euro hat die Entwicklung gekostet. Einmal installiert, kann der besorgte deutsche Ordnungsliebhaber den Behörden eine ganze Reihe von Verstößen gegen die öffentliche Sittsamkeit petzen, gerne mit Beweisfoto. Das Ordnungsamt liefert auch gleich eine Liste denunziabler Delikte, darunter so furchtbare und epidemisch um sich greifende Vergehen wie „Nacktjoggen“ oder – jetzt in Berlin ganz neu – „Graffiti“.

Da die liebenswürdigen Mitmenschen-Verpfeifer in Hinkunft nicht mehr die Mühen eines persönlichen oder telefonischen Behördenkontakts auf sich nehmen werden müssen, steht einem völlig enthemmten Denunziantentum und damit dem deutschen Glück nichts mehr im Wege. Die Bürger belauern einander gegenseitig und jazzen ihre Paranoia, Kontrollfreakigkeit und generelle Arschlöchrigkeit in seit 1936 nicht mehr gekannte Höhen.

Hübsch an der App ist, dass sie jederzeit ausgebaut werden kann. Heute jagen wir noch Wildpinkler und FKK-Jogger, morgen vielleicht schon Dunkelhäutige, Schwule und „Volks-ver-rä-ter“. Wer das den Deutschen nicht zutraut, hat in den vergangenen 150 Jahren nicht aufgepasst. Die technischen Möglichkeiten von heute kombiniert mit den Ideologien von gestern könnten ein Deutschland schaffen, in dem wirklich niemand von denen, die auszuschließen und zu vernichten man sich vornimmt, entkommen kann.

Social Sharing powered by flodjiShare

Ein Gedanke zu „Eine App für Lumpen

  1. „Könnten“? Den Optimismus für solch einen Konjunktiv habe ich mittllerweile nicht mehr. – Danke aber, verehrte Prinzessin Bernhard, für diesen auch im Zorn gerechten Hinweis auf deutsche Erwachenssymptome!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

AlphaOmega Captcha Geographica  –  What City Do You See?