Fishing for compliments

Weil Prinz Kasimir vor seinem überraschenden Tod noch einige Audienzen mit anderen Königshäusern vereinbart hatte, musste Prinzessin Marit nun spontan als seine Vertretung beim Empfang des norwegischen Königs einspringen.

Prinzesssin Marit gab als Vertretung des unerreichbaren Prinz Kasimirs leider ein wenig überzeugendes Bild ab

Prinzesssin Marit gab als Vertretung des unerreichten Prinz Kasimirs leider ein wenig überzeugendes Bild ab

In der Annahme, Prinz Kasimir habe mit König Harald anlässlich dessen Rede zum wahren Norwegertum

KOSTBARE WAHRHEIT

vornehmlich Fragen des Weltfriedens, des Kampfes gegen die Horden der Finsternis und andere Knalltüten erörtert, irrte sie allerdings gewaltig.

Im Verlauf des Gesprächs musste Prinzessin Marit feststellen, dass die beiden Oberhäupter offenbar ausschließlich über die Qualitäten von norwegischem Lachs und Skrei gesprochen hatten. Als vier königliche Hoflieferanten dann eine Kühltruhe mit den von Prinz Kasimir bestellten „Kostproben“ ins Prinzessinnenreporter-Headquarter (kurz: PR♕HQ) wuchteten, wunderte die Prinzessinnen gar nichts mehr. Da die von Prinz Kasimir geplante Rückgabe Hamburg-Altonas an Dänemark am Benehmen des dänischen Kronprinzenpaaars gescheitert war, dürfte nun Norwegen in die engere Wahl kommen.

Bis zur Umsetzung unseres Journalismusfinanzierungsdekrets kann unsere Arbeit mittels eines einfachen Klicks auf den „Spenden“-Knopf gleich oben rechts unterstützt werden. Oder mit einem Einkauf in unserem Shop.

 

Social Sharing powered by flodjiShare

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *