Der Täter als Zeuge

Von unserem royalen Hofhistoriker Stephan Linck

Was ist ein Zeitzeuge, eine Zeitzeugin? Jemand, der irgendwas aus seiner Jugend erzählt, mal Richtiges, mal Falsches, mal ist es interessant, mal weniger. Das Zeitzeugenportal vom Haus der Geschichte hat da so einiges online gestellt.

Mit dabei sind kernige Jungs von der SS. Der Zeitzeuge weiß, dass Belgrad von einer Kradschützenabteilung der Leibstandarte heldenhaft im Alleingang erobert wurde (etwa ab  Minute 1:50). Leider weiß der Zeitzeuge nicht, dass Belgrad vorher bereits zur freien Stadt erklärt wurde. Macht nix. Geht unkommentiert online. Zeitzeuge.

Oder der SS-Offizier, der über die Siegerjustiz schwadroniert (ab 3:16). Solche Interviews stehen beliebig und nicht eingeordnet online, wie die von Shoah-Überlebenden. Alles Zeitzeugen. Punkt.

Die Prinzessinnen sind stolz auf sich! Keine 24 Stunden nachdem unser royaler Hofhistoriker Kritik am Zeitzeugenportal vom Haus der Geschichte äußerte, sind die monierten Interviews offline. Wenn Entnazifizierung immer so schnell ginge ….

Bis zur Umsetzung unseres Journalismusfinanzierungsdekrets kann unsere Arbeit mittels eines einfachen Klicks auf den „Spenden“-Knopf gleich oben rechts unterstützt werden. Oder mit einem Einkauf in unserem Shop.

 

Dieser Beitrag wurde am 12. Februar 2020 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 1 Kommentar

Ein Gedanke zu „Der Täter als Zeuge

Schreibe einen Kommentar zu Rainer Kühn Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

AlphaOmega Captcha Mathematica  –  Do the Math