Das Säxit-Dekret

Guten Tag, Pegida,
mit Entzücken haben wir die am letzten Montag geäußerte Bitte Ihrer Frau Festerling vernommen, wonach Sachsen eingemauert und anschließend zu einem eigenen Staat erklärt werden soll.
Den Prinzessinnenreportern als offiziellen Ausrüstern der Lügenpresse und letzter Bastion vor den Horden der Finsternis ist an einer zügigen Umsetzung des Säxit gelegen. Daher ergeht folgendes Dekret:

1. Die Mauer hat bis zum 20. Oktober durch alle Sachsen, die sich für Volk halten, errichtet zu werden. Geeignetes Werkzeug ist mitzubringen Sowie sie fertiggestellt ist, wird Sachsen übrigens in „Dieses Land da“ umbenannt.

2. Im Interesse eines möglichst reibungslosen und raschen Mauerbaus sind alle Aufläufe und Demonstrationen so genannter besorgter Bürger ab sofort verboten.

3. Alles, was rosa ist, sowie Schlösser, das dazugehörige Inventar und royale Denkmäler sind einzupacken und an die Prinzessinnenreporter (Adresse siehe Impressum) zu verschicken. Bitte auf ausreichende Frankierung achten.

4. Gebäude, in denen sich Zeitungs-, Hörfunk- und Fernsehredaktionen befinden, und deren Inventar auch.

5. Journalisten, die „Dieses Land da“ verlassen möchten, wird der Umzug in einen ordentlichen Staat ihrer Wahl durch Pegida bezahlt, außerdem muss Pegida beim Kartons tragen helfen. Umzugsgeld und -hilfe gelten auch für alle anderen Leute, die nicht in besorgte Bürger-County leben möchten.

6. Anschließend werde die Grenzen zu „Dieses Land da“ zugemacht.

7. Den Grenzschutz übernimmt die Prinzessinnenreporter-Security.

8. Um „Dieses Land da“ vor schlimmen ausländischen Einflüssen zu schützen, werden alle Internetverbindungen ab 20. Oktober 2015 gekappt. Nicht internetfähige Computer und Handys dürfen behalten werden, sofern sich darauf nur deutsche Software befindet. Bitte halten Sie die entsprechenden Geräte zur Überprüfung bereit.

9. Am 20. Oktober 2025 werden die Grenzen für eine kurze Inspektionstour der Prinzessinnen Leo, Marit, Ramona, Svenna und Elke geöffnet. Wir bitten in dieser Zeit sehr eindringlich darum, im eigenen Interesse dumme Sprechchöre und dusseliges Benehmen zu unterlassen.

10. Viel Spaß!

Für die Prinzessinnenreporter: Elke Wittich (nach Diktat verreist)

Screen Shot 2015-10-04 at 7.21.36 PM

Social Sharing powered by flodjiShare
Dieser Beitrag wurde am 13. Oktober 2015 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 7 Kommentare

7 thoughts on “Das Säxit-Dekret

  1. Pingback: Kollektionserweiterung: Adorno und ich halten Dich übrigens für einen Trottel | PrinzessinnenReporter

  2. Pingback: stilstand» Blogarchiv » Die Gründung Festerlingiens

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *