Archiv | Oktober 2018

Die rosarote Presseschau (69)

design by marax

design by marax

 

Die Welt ist gar nicht der große, einzig von den Horden der Finsternis bevölkerte Planet, auf dem ein typischer Tag damit beginnt, dass man sich am liebsten gleich wieder die Decke über den Kopf ziehen würde. Wirklich nicht. Warum nicht, erklären wir in unserer Rubrik mit Nachrichten, die die Horden der Finsternis gar nicht gerne hören.
Weiterlesen

Social Sharing powered by flodjiShare

Die rosarote Presseschau (68)

design by marax

design by marax

 

Die Welt ist gar nicht der große, einzig von den Horden der Finsternis bevölkerte Planet, auf dem ein typischer Tag damit beginnt, dass man sich am liebsten gleich wieder die Decke über den Kopf ziehen würde. Wirklich nicht. Warum nicht, erklären wir in unserer Rubrik mit Nachrichten, die die Horden der Finsternis gar nicht gerne hören.
Weiterlesen

Social Sharing powered by flodjiShare

Von Selbstbestimmung und Zwang in der Psychiatrie

Die Prinzessinnenreporter fordern auch eine würdige Psychiatrieeinrichtung

Von unserem royalen Sach- und Seelenverständigen Robert Friedrich von Cube

Die beiden wichtigsten Ereignisse in der deutschen Psychiatrie-Geschichte sind die T4-Aktion und die Psychiatrie-Enquette. Erstere markiert den Höhepunkt – aber leider lange nicht das Ende – einer grausamen Tradition der Menschenverachtung. Letztere steht für den Anfang einer überfälligen Reform, die bis heute nicht abgeschlossen ist. Bei der Aktion T4 – benannt nach der Tiergartenstraße 4 in Berlin, wo das Verbrechen geplant wurde – ermordeten die Nazis über 70.000 Menschen mit Behinderungen, unter anderem seelisch Kranke. Ärzte beteiligten sich durch Auswahl der Opfer und sogenannte Gutachten an den Tötungen.

Jahrtausende der Diskriminierung Weiterlesen

Social Sharing powered by flodjiShare