Lektion: Erst denken, dann schenken

Das hat man davon, wenn man den Bodyguards mal einen Nachmittag frei gibt: Prinzessin Marit wird nicht nur ohne Krone abgelichtet, sondern auch mit einem herzlosen Geschenk Foto: Papafrizzo Tietz

Das hat man davon, wenn man den Bodyguards mal einen Nachmittag frei gibt: Prinzessin Marit wird nicht nur ohne Krone abgelichtet, sondern auch mit einem herzlosen Geschenk
Foto: Papafrizzo Tietz

Werte Untertanen,

wir haben überhaupt nichts gegen Geschenke, im Gegenteil, aber einen Hauch Geschmack, Stil und ein bißchen Mühe bei der Auswahl wünschen wir uns dann schon. Kein Wunder also, daß Prinzessin Marit wenig begeistert dreinschaut, als sie beim Inkognito-Shopping von einem sich für ganz schön witzig haltenden Untertanen (der anonym bleiben will) erkannt, mit dem abgebildeten „Präsent überrascht“ und dann noch von einem Paparazzo abgeschossen wird.

Das Wort zickig verbietet sich nicht nur für Prinzessinnen und nicht erst, seit es die Verteidiger der Säcke in der CDU als angeblichen Beleg für „weiblichen Sexismus“ anführen.

Außerdem schmecken so zickige Lebloskuchenherzen wie Eierpappe aus Käfighaltung.

Merke: Erst denken, dann schenken!

 
Eure keineswegs zickigen, sondern lediglich anspruchsvollen Prinzessinnen 

Social Sharing powered by flodjiShare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

AlphaOmega Captcha Geographica  –  What City Do You See?