Leidartikel-Philologendebatte!

Leidartikel- Philologendebatte: Anpassung an unsere Grundwerte erforderlich!

Liebe Mädchen, liebe junge Frauen!

mit Entsetzen vernahmen wir Prinzessinnenreporter den Aufruf des Philologenverbandes an Euch, die Beine zu verschließen, wenn ihr attraktiven muslimischen Männern begegnet. Sexuelle Abenteuer, mit einem dieser Immigranten sollt Ihr unbedingt vermeiden, steht da

Das schockiert uns natürlich sehr und wir möchten uns deshalb mit einem Leidartikel dem Problem annehmen.

Leider sind junge Menschen noch immer schutzlos den Mitgliedern des Philologenverbandes ausgeliefert. Eine Invasion von Philologen strömt als Lehrer in die Schulen,  weil sie hier ideale Aufnahmebedingungen vorfinden oder vorzufinden glauben. Ohne Zweifel ist es unsere humane Pflicht, Menschen, die wie auch immer in diesen Beruf abgedriftet sind, zu beschäftigen und versuchen zu integrieren. Dennoch sehen wir große Schwierigkeiten, denn grade männliche Lehrer fallen doch immer wieder mit unangenehmen Äußerungen auf.

Manchmal gelingt es, sie in andere Berufe zu vermitteln.

So zum Beispiel Björn Höcke, der mittlerweile nicht mehr als Lehrer arbeitet, sondern  seine Deutschlandfahnen-Neurose als Sesselpolsterer ausleben kann. Aber es können ja nun nicht alle zu Günther Jauch gehen. Legt man unsere ethischen und moralischen Vorstellungen an, würden viele Lehrer,- und insbesondere die Philologen, erstmal eine Umschulung benötigen. Denn viele glauben, dass sie in deutschen Schulen ihre Wertevorstellungen vermitteln und ausleben können. Gerade in Gymnasien ist es an der Tagesordnung, dass Kinder beschimpft und sogar gedemütigt werden!
Wir müssen unmissverständlich klarmachen, dass diejenigen, die als Lehrer daher kommen, sich unseren Grundwerten anzupassen haben und nicht umgekehrt!

Vor allem das Zusammenrotten der Lehrer, in pädagogischen Parallelgesellschaften, gilt es zu verhindern! Denn dort verlieren sie völlig den Bezug zur Realität!

Ja, wir brauchen Philologen, aber die richtigen Philologen, also ein Gesetz muss endlich in Kraft treten, dass dieses Problem endlich umfassend zu lösen hilft. Auch und gerade Lehrer müssen sich unseren Grundwerten anpassen- und nicht umgekehrt!

Deshalb hoffen wir, dass möglichst viele Mädchen möglichst viel Spaß haben bei sexuellen Abenteuern mit fremden Männern! Lebt alles aus, was Ihr wollt- und tut es intensiv und laut!
Nur durch diese harte Konfrontationstherapie ist entwicklungsresistenten Lehrern beizukommen!

Ramona Ambs, Prinzessin für sexuelle und philologische Angelegenheiten

 

krone

Social Sharing powered by flodjiShare
Dieser Beitrag wurde am 7. November 2015 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 1 Kommentar

Ein Gedanke zu „Leidartikel-Philologendebatte!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

AlphaOmega Captcha Mathematica  –  Do the Math