Noch ein Update

Wir haben gestern noch einmal verschiedene journalistische Mindeststandards ausprobiert und gegeneinander abgewogen. Außerdem haben wir darüber diskutiert, wieviel Geld wir eigentlich mit den Prinzessinnenreportern machen wollen. Erst sagten wir 100.000 Euro, dann waren es 50.000. Jetzt wollen wir nur mehr 25.000, aber mit „open end“. Zunächst steht für uns die Qualität im Vordergrund, das liebe Geld kommt dann schon irgendwann zum Fenster hereingeflogen.

Social Sharing powered by flodjiShare
Dieser Beitrag wurde am 9. Februar 2015 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 1 Kommentar

Ein Gedanke zu „Noch ein Update

  1. Nun, das mit dem Geld ist doch ganz einfach: Wenn die Marke von 25.000 im Jahr übersprungen sein sollte, kann man ganz leicht ein neues Bezugssystem festlegen und 25.000 im Monat machen wollen.

    Genügt auch das nicht mehr, dann eben 25.000 am Tag.

    Es gibt natürlich noch weitere, feinere Zeiteinheiten , aber 25.000 in der Stunde scheint selbst mir doch sehr vermessen. So viel verdient doch nur dieser Schwarzfahrer, der Fußballer da neulich, na wieheißtdergleich, der sein Oberklassefahrzug jahrelang lenkte ohne je einen Führerschein zu besitzen?

    Was?

    Äh, ja.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

AlphaOmega Captcha Mathematica  –  Do the Math