Royaler Gedichtwettbewerb

Aus gegebenem Anlass – uns ist gerade danach – veranstalten wir Prinzessinnenreporter einen Gedichtwettbewerb zum Thema „Journalismus“, an dem die Untertanencrowd hiermit bitte möglichst zahlreich teilzunehmen aufgefordert wird.

1. Was soll gedichtet werden?

Natürlich würden wir Prinzessinnenreporter es ausgesprochen gern sehen, wenn allerlei Gereimtes sich mit unserem unermüdlichen Einsatz für die Rettung des Onlinejournalismus und wider die Horden der Finsternis beschäftigen würden.
Aber es gehen natürlich auch Verse zum Thema Journalismus allgemein oder zu journalistenspezifischen Themen wie Zeilengeld, Ausfallhonorar, Deadlines, Textklau oder Leserbriefe.

2. Wie soll gedichtet werden?

Die Länge ist uns huldvoll egal, wir hätten allerdings gern, dass es sich schön reimt. Und falls es sich nicht schön reimt, sollte es zumindest seeeeeehr von ungereimter Hübschigkeit sein.

3. Bis wann darf gedichtet werden?

Von jetzt sofort bis, sagen wir: nächste Woche Freitag

4. Wer darf mitdichten?

Alle. Gedichte in norwegischer Sprache erhalten einen Überraschungspreis.

5. Was ist der Dichtgewinn?

Die Gewinner des Wettbewerbs erhalten eine handgemalte Urkunde eines Prinzessinnenreporters ihrer Wahl sowie eine lobende Erwähnung. Außerdem veröffentlichen wir ihre Verse.

6. Wohin mit dem Gedichteten?

Hier findet Ihr die royalen Mailadressen: http://www.prinzessinnenreporter.de/koepfe/

 

Social Sharing powered by flodjiShare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

AlphaOmega Captcha Geographica  –  What City Do You See?