Diese acht Jogging-Regeln werden euer Leben für immer verändern

 

Gutes Schuhwerk ist das A und O beim Joggen. Es ist förderlich, wenn die Schuhe gut am Fuß sitzen und bequem sind. Viel wichtiger ist aber natürlich, dass sie gut aussehen. Auch in Sachen Accessoires ist jede Menge Spielraum. Überrascht doch einmal eure Mitläufer in dem ihr euch statt der Pulsuhr ums Handgelenk ein Einhorn um den Knöchel bindet

Gutes Schuhwerk ist das A und O beim Joggen. Es ist förderlich, wenn die Schuhe gut am Fuß sitzen und bequem sind. Viel wichtiger ist aber natürlich, dass sie gut aussehen. Auch in Sachen Accessoires ist jede Menge Spielraum. Überrascht doch einmal eure Mitläufer, indem ihr euch statt der Pulsuhr ums Handgelenk ein Einhorn um den Knöchel bindet

Acht Regeln zum Wohle der Allgemeinheit und zur Rettung der Würde sämtlicher Sport treibenden Großstadtbewohner. Von Gastprinzessin Sarah Hinney

Die Sonne scheint, die Erbeerpflänzchen sprießen. Das ist alles ganz wunderbar. Leider ist der Frühling auch jene Zeit, in der sehr viele Menschen, vor allem in dicht besiedelten Stadtgebieten, das dringende Bedürfnis verspüren, mal wieder kräftig Sport zu treiben. Man joggt. Man joggt morgens, wenn andere Menschen zum Bäcker schlurfen, man joggt mittags, wenn andere Menschen sitzend Kaffee trinken und man joggt besonders gern besonders demonstrativ am frühen Abend, wenn viele Menschen erschöpft in der Sonne sitzen, einen Erdbeersekt trinken und ihren Feierabend genießen. Ich bin sehr tolerant. Ich finde, jeder darf joggen, wann und wo er möchte. Aber es ist Zeit, Regeln für joggende Menschen festzulegen. Zum Wohle der Allgemeinheit und zur Rettung der Würde sämtlicher Sport treibenden Großstadtbewohner.
Die folgenden Regeln acht Regeln gelten ab sofort. Verstöße werden nicht geduldet.

Regel Nummer 1
Liebe Männer, bitte schnauft nicht so laut. Das macht den meisten Menschen Angst. Kinder könnten sich derart fürchten, dass sie vor Schreck auf die Straße hüpfen. Frauen könnten das Schnaufen mit Lüsternheit verwechseln. Das kann zu groben Missverständnissen führen. Wenn ihr dann noch im Solarium gewesen seid und euch deshalb südländisches Aussehen attestiert wird – dann haben wir den Salat.


Regel Nummer 2
Bitte fletscht nicht die Zähne. Das sieht sehr hässlich aus. Nicht nur bei Oliver Kahn.
Für Frauen gilt: Bitte nicht die Stirn verkrampft in Falten runzeln. Setzt Prioritäten. Was seht ihr öfter? Euren straff gejoggten Hintern oder euer faltig gejoggte Gesicht? Eben.

Regel Nummer 3
Es gibt sehr hübsche Anziehsachen zum Sporttreiben. Grundsätzlich empfehle ich rosa. Leider hat sich in den vergangenen Wochen neon-pink durchgesetzt. Das ist akzeptabel, aber nur unter unbedingter Beachtung von Regel Nummer 4.

Regel Nummer 4
Bitte achtet auf eure Gesichtsfarbe. Dieses angestrengte und meist fleckige Rot beißt sich ganz hässlich mit euren neon-pinkfarbenen Shirts. Das ist inakzeptabel.

Regel Nummer 5
Kein Weichspüler. Nie mehr. Hände weg vom Weichspüler. Schweiß riecht. Ja. Aber das ist nicht schlimm. Schlimm riecht die Kombination aus Schweiß und Weichspüler.

Regel Nummer 6
Atmet entgegenkommende Menschen nicht an, pustet sie nicht an – auch nicht ins Genick -, schnauft sie nicht an (siehe auch Punkt 1.) Tut das niemals. Auch und gerade dann nicht, wenn ihr gerade Melonenkaugummi kaut.

Regel Nummer 7
Lächelt! Immer. Dieser irre, verkrampft-verzweifelte Blick ist einfach fürchterlich albern, wenn man entspannt an einem sonnigen Flussufer entlang trabt. Und er macht allen anderen Menschen, die beispielsweise gerade Erdbeerkuchen essen, unglaublich schlechte Laune.


Und jetzt die wichtigste Regel Nummer 8
Hört auf zu überholen. Alle. Sofort. Wenn eine Dame vor euch joggt und ihr merkt, dass ihr schneller seid, dann lauft langsamer, biegt ab, kehrt um, trabt auf der Stelle oder macht hübsche Dehnübungen von mir aus, rennt auch rückwärts.
Aber rennt nicht einfach vorbei. Das ist nämlich sehr, sehr unhöflich.

PS: Und Körperflüssigkeiten wie Spucke oder Rotz bleiben beim Joggen bitte grundsätzlich im Körper.

Social Sharing powered by flodjiShare
Dieser Beitrag wurde am 12. April 2016 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 1 Kommentar

Ein Gedanke zu „Diese acht Jogging-Regeln werden euer Leben für immer verändern

  1. Sehr liebreizend und erheiternd. Ich musste sehr schmunzeln. Und Schmunzeln, dass hat uns ja der grosse grosse Max Goldt gelehrt, ist Vanille für die Seele.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

AlphaOmega Captcha Geographica  –  What City Do You See?