Kurz und Hut

Von unserem Austria-Kenner Bernhard Torsch

Not in our name, Herr Katzenkrimiautor!

Kürzlich hat uns unser Informationsminister mitgeteilt, wie Österreich gewählt hat. Wir sind nicht amüsiert und fühlen uns in unserem Grundmisstrauen gegenüber bürgerlichen Regierungsformen bestätigt. Es betrübt uns, wie sehr sich unsere alpines Volk von einem, wie man leichtfertig daherredet, „feschen“ jungen Mann hat blenden lassen, von dem weder seine genaue politische Agenda noch seine Hutgröße bekannt sind. Und das bei einem, der Kurz heißt! Das ist doch kein investigativer Journalismus und kein Zustand!

Es ist uns bekannt, dass Herr Kurz Ungarn mag. Sissi mochte Ungarn auch, aber da gab es dort noch keinen Orban. Überhaupt: Kurz! Wir kennen nur einen Elfenbeinhändler namens Kurtz. Wird sein entfernter Namensvetter Österreich ins Herz der Dunkelheit führen? Nicht unter unserer Aufsicht! Prinzessinen are watching you!

Bis zur Umsetzung unseres Journalismusfinanzierungsdekrets kann unsere Arbeit mittels eines einfachen Klicks auf den „Spenden“-Knopf gleich oben rechts unterstützt werden. Oder mit einem Einkauf in unserem Shop.

Social Sharing powered by flodjiShare

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

AlphaOmega Captcha Geographica  –  What City Do You See?