Österreich – das miese Stück Irrelevanz

PRgeb2Österreich hat gewählt. Ein Kommentar von Gastprinzessin Sebastian Bartoschek.

Österreich hat gewählt. Wow. Gähn.
Ich weiss gar nicht, wann mich zuletzt eine Wahl so wenig interessiert hat. Wenn ich darüber nachdenke: vielleicht in der Mittelstufe, so 8. Klasse, wenn es um die Klassensprecherwahlen in der 8c ging. Ich war in der 8b, wir hatten Kurse mit der 8a (Religion) und der 8d (Latein). Die 8c war da mein Österreich. Andererseits: meine spätere Ehefrau war in der 8c. Aber das wurde erst kurz vorm Abi wichtig – und dann während meines Studiums. Also knapp 5 Jahre und nochmal weitere 5 Jahre später. Jetzt erwartet der Leser einen wunderbaren Analogieschluß, der darlegt, wieso die heutige Wahl in Österreich 2021 und 2026 von Bedeutung sein wird. Ich enttäusche den Leser: es gibt diese Analogie nicht. Österreich wird für mich irrelevant bleiben. Österreich ist mir noch egaler als die Schweiz. Ich mag die Österreicher, zumindest alle, die ich bisher persönlich kennen lernte, aber Österreich ist mir schlicht egal. Letztes Jahr habe ich gelernt, dass Österreich ein eigenes faschistisches Regime hatte, und dass Sissi damit nicht zu tun gehabt hat. Und dass man Sissi mit einem weichen „s“ aussprechen möge – was sicherlich die wichtigste Information für royale Leser sein dürfte.
Die Österreicher selbst wissen übrigens auch nichts von ihrem eigenen Faschismus. Deswegen dachten die sich heute: „Wie wäre es wenn wir das erste Mal einen eigenen Faschisten zum Präsidenten machen würden?“ Naja, nicht alle Österreicher dachten so. Nur knapp 45%. Einige von denen haben den Deutschen bis heute sicher nicht verziehen, dass man ihren anderen Faschisten germanisierte und dann bei uns zum Kanzler machte.
Norbert Hofer heißt der neue Typ, der heute nicht Präsident wurde. Ich weiß nicht viel über ihn. Außer dass es lustige Meme zu ihm gibt – und Meme lügen nicht. Nie. Hofer ist also ein Verschwörungsschwurbler. Das ist eine gute Grundlage für die neue Achse Warschau-Wien. Und hüben („Chemtrails“) wie drüben („mein Bruder wurde von den Russen getötet“) mag man keine Flugzeuge, man trinkt gerne Alkohol und fährt gerne schnelle Autos. Die FPÖ ist ja für Mitglieder bekannt, die sich im Suff zu Tode rasen. Irgendwann gibt es dann jetzt eine Stichwahl, in der Österreich dann nun beweisen will, dass es kein mieses Stück Scheiße ist – und vielleicht ja auch Bock hat, mich zu überzeugen, dass dieses Land irgendwo im Süden Europas – von dem mir am Donnerstag noch erzählt wurde, dass die uns ™ mit Crystal Meth überschwemmen – von Relevanz ist. Für mich, mein Leben und meine Zukunft. Bei der 8c ist dies augenscheinlich gelungen.
Aber von Österreich erwarte ich da eigentlich nichts…

Social Sharing powered by flodjiShare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

AlphaOmega Captcha Geographica  –  What City Do You See?