Zehn royale Chanukka-Lieder

HanukiaVom 12. bis 20. Dezember sind die Juden den Christen mal wieder voraus und feiern acht Tage lang Chanukka. Es wäre kein jüdisches Fest, würde nicht bis heute darüber debattiert, in welcher Reihenfolge die acht Kerzen entzündet werden sollen. Von rechts nach links? Von links nach rechts? Hillel gegen Meir, Minhag Austrich gegen Minhag Ari… Einig ist man sich darin, lecker Latkes und anderes Ölbrät zu verspeisen, einander zu besuchen und vor allem den Kindern eine tolle Zeit zu bescheren. Von Popkulturprinzessin Bernhard Torsch.

 

✡ The LeeVees: „How do you spell Channukkahh?“
Die New Yorker Band um Adam Gartner und Dave Schneider hat gleich ein ganzes Album namens „Hanukkah Rocks“ aufgenommen und nähert sich dem Thema mit einer Ladung Humor. „When I was in Elementary school, a spanish kid told me that it starts with a silent J, but Julio was wrong…“

 

✡ Die Geschichte hinter Chanukka ist eine von Kampf, Befreiung, Stolz und Freiheit. Eigentlich naheliegend, dass sich auch Heavy-Metal-Bands des Themas angenommen haben. So wie die Gruppe „Gods of Fire“ auf ihrem Album „Hanukkah Gone Metal“.

 

✡ Chanukka schön und gut, aber was ist mit dem Wetter? Das geht doch auch besser als im europäischen Winter. Oder als in New York, fand Tom Lehrer schon Ende der 50er Jahre.

 

✡ Amerikanische Juden und Afroamerikaner haben nicht nur eine lange gemeinsame Geschichte sozialer Kämpfe, sondern feiern manchmal auch funky Chanukka zusammen. Wer zu diesem Song von Sharon Jones & The Dap-Kings nicht wenigstens ein bisschen mit dem Oberkörper wippt, hat keine schöne Seele!

 

✡ Die orthodoxe a capella-Boygroup The Maccabeats“ findet ganz zu Recht auch 2000 Jahre später, dass Chanukka auf eine Art Wunder zurückgeht.

 

✡ Ein bisserl traditioneller, aber durchaus in beschwingter festlicher Stimmung gehen es die Indigo Girls an, aber wir mögen auch Traditon. Manchmal.

 

✡ Eines der hübschesten Lieder zum Fest stammt von Woody Guthrie, der sich in die Vorfreude kleiner Kinder einfühlen konnte wie kaum ein anderer.

 

✡ Natürlich feiert man auch in Kanada Chanukka. Stellvertretend für die höflichen Menschen dieses kühlen Landes senden die Barenaked Ladies entsprechende Grüße.

 

✡ Alle kennen den Dreidel-Song. Aber kennt ihr ihn auch als Folk-Blues?

 

✡ Was den einen der Weihnachts-Überdruss, ist den anderen die Chanukka-Müdigkeit. Wer von all den hübschen Traditionen nichts mehr wissen mag und schon gar nichts mehr von Religion, für den singen die Klezmatics über den Spaß, den man haben kann, wenn man sich erst mal herzhaft zum Unglauben bekennt.

 
 

Falls sich jemand wundert, warum wir Adam Sandlers „The Chanukka Song“ nicht auflisten: Weil wir das Lied nur so semi lustig und halb gut finden. Bei „Vierteljuden“ und anderen Markierungen von Menschen nach den Nürnberger Rassegesetzen können wir alte Spaßbremsen nämlich nicht richtig gelöst draufloslachen. Obwohl die Zeile „O.J. Simpson – not a Jew“ schon ganz gut ist.

Interessante Information:

Bis zur Umsetzung unseres Journalismusfinanzierungsdekrets kann unsere Arbeit mittels eines einfachen Klicks auf den „Spenden“-Knopf gleich oben rechts unterstützt werden. Oder mit einem Einkauf in unserem Shop.

Social Sharing powered by flodjiShare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

AlphaOmega Captcha Geographica  –  What City Do You See?