Das bessere Ende (5) : Gabriels Kampf für #freeDeniz

pr2Von unserem Märchenprinz Sebastian Bartoschek

Die heutige Eil-Pressemitteilung des Auswärtigen Amtes:

Berlin – Außenminister Gabriel zeigt bei #freeDeniz klare Kante.


Bereits gestern hatte der Außenminister Stellung zu der U-Haft-Anordnung für den Journalisten Deniz Yücel bezogen. Allerdings sieht sich das Außenministerium nach der ein wenig deutlicheren Erklärung des Justizministeriums und der Erklärung der Kanzlerin veranlaßt, noch deutlicherer zu werden. Es folgt damit dem Doktrin „Einmal immer einen mehr als die anderen Kinder“ des Außenministers.

Dieser möchte nun zunächst die Aussage des Justizministers, der von einem „Wegsperren missliebiger Journalisten“ sprach, dahingehend erweitern, dass Gabriel klar von einem „total doofen Wegsperren missliebiger Journalisten“ spricht.

Noch am heutigen Dienstag wird der Botschafter der Türkei ins Außenministerium einbestellt werden. Gabriel: „Wir werden ihm nur Wasser servieren, keinen Kaffee, keinen Çay. Da wird der Türke schon geschockt sein!“ Außerdem wird statt der Fahne der Türkei beim Besuch des Botschafters die Fahne Griechenlands und des IS jeweils im viertelstündigen Wechsel im Besprechungsraum stehen. Gabriel: „Wir möchten der Türkei subtil, aber nachvollziehbar, die Optionen aufzeigen, die wir für sie sehen, sollte sie sich nicht bald wieder zur westlichen Wertegemeinschaft bekennen.“

Zudem erlaubt sich das Außenministerium gemeinsam mit dem Bundesministerium der Finanzen darauf hinzuweisen, dass beide Herren Bundesminister an den heutigen Autokorsos für den inhaftierten Journalisten Deniz Yücel teilnehmen werden.
Sie erklären hierzu: „Wir haben ganz fest vor, uns das heute nachmittag zusammen im Fernsehen anzuschauen. Anke Gabriel wird die Schnittchen servieren, während Ingeborg Schäuble noch an einer #freeDeniz-Fahne häkelt.“ Ebenfalls nicht ausgeschlossen ist, dass beide Bundesminister parallel Tweets lesen, oder im Falle des Außenministers, gar versenden werden.

„Ich denke, dass man nicht mehr tun kann, als ich mit diesem Maßnahmenpaket nun tun werde. Ich tue viel. Mehr als der Maas. Ich bin ein guter Tuer. Sie sollten stolz auf mich sein,“ gibt sich Außenminister Gabriel zuversichtlicher – als Heiko Maas.

Bis zur Umsetzung unseres Journalismusfinanzierungsdekrets kann unsere Arbeit mittels eines einfachen Klicks auf den „Spenden“-Knopf gleich oben rechts unterstützt werden. Oder mit einem Einkauf in unserem Shop.

Social Sharing powered by flodjiShare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

AlphaOmega Captcha Mathematica  –  Do the Math