Der royale Journalistenfragebogen der Prinzessinnenreporter (36)

"Hell is other journalists": Lars Fischer

„Hell is other journalists“: Lars Fischer

Ausgefüllt von Lars Fischer

Der Journalist – das unbekannte Wesen. Wir wissen zumindest: Journalisten sind vielbeschäftigte Leute. Dennoch baten wir ausgewählte Exemplare, sich einen Augenblick Zeit zu nehmen und unsere Fragen zu beantworten. Es ist schließlich zu ihrem Besten. Denn um den Online-Journalismus zu retten, brauchen die Prinzessinnenreporter ein paar Daten zur Evaluation. Und wir lassen nun mal auch gern andere für uns arbeiten.

Die Prinzessinnenreporter bedanken sich huldvoll bei allen Teilnehmer/innen und veröffentlichen die Antworten in loser Folge.

Der Wissenschaftsjournalist Lars Fischer arbeitet unter anderem für Spektrum.de und betreibt den Fischblog.

 

1) Gerüchteweise achten eigentlich nur Journalisten auf die Autorennamen über oder unter einem Text – wann hast Du Dir zum ersten Mal einen Autorennamen gemerkt und warum?

Das war eine Autorin: Ludmila Carone vom Blog „Hinterm Mond gleich links“. Cooler Blog.

2) Wie lautet Deine Lieblingsschlagzeile?

Ich weiß nicht, ob Titanic-Titel gelten, aber „Wiedervereinigung ungültig: Kohl war gedopt“ ist eine der wenigen Schlagzeilen, die mir überhaupt im Gedächtnis geblieben sind.

3) Dein peinlichstes Erlebnis auf einer Pressekonferenz?

Keine Ahnung. War glaub ich nie auf einer …

4) Wie kann der Journalismus auf keinen Fall gerettet werden?

Von seinen selbsternannten Rettern.

5) Wenn es einen speziellen Himmel für Journalisten gäbe – auf wen da oben würdest Du Dich freuen?

Sicher, dass das noch als Himmel durchgeht? Ich vermute eher: Hell is other journalists.

6) Und wem auf Erden würdest Du am liebsten den Stift klauen?

Ich glaube ich verstehe die Frage nicht. Wozu?

7) Welchen anderen Beruf hättest Du Dir noch vorstellen können?

Meeresforscher.

8) Dein/e Wunschinterviewpartner/in?

Kann über meine bisherigen Opfer nicht meckern. Leute mit tollen Forschungsthemen sind halt immer noch das Beste. Man weiß es halt vorher nie, wie es wird.

9) Wie würde eine Zeitung aussehen, bei der Du ganz alleinige Chefredakteurkönigin wärst? Und wie würde sie heißen?

Ich bin ja schon Chefredakteurskönigin vom Fischblog. Da kann man sich einen Eindruck über die ungefähre Themenauswahl verschaffen.

10) Wenn Gott Journalist wäre, für welche Zeitung tät sie schreiben?

Für die, die Nietzsche herausgäbe, wäre er Publizist.

Social Sharing powered by flodjiShare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

AlphaOmega Captcha Mathematica  –  Do the Math