Deutscher Sommer

Ein politisches Gedicht von Gastprinzessin Babsi De le Ordinaireteur

In Zittau gibts nen großen Knall:
Bedauerlicher Einzellfall.

Obs ahnbar war, fragt währenddessen,
Wächtersbach im schönen Hessen,
dass der Rassist von nebenan,
im Herzen ist kein guter Mann.

So zieht ein Sommer hier durchs Land,
die einen sind am Badestrand,
die anderen schreiben Todeslisten
im Keller mit Granatenkisten.

Der einen Ruh, der anderen Leid,
so ists doch hier in Deutschland halt.
Denn festzuhalten bleibt zum Schluss:
Wir ham von allem nix gewusst.

 

Bis zur Umsetzung unseres Journalismusfinanzierungsdekrets kann unsere Arbeit mittels eines einfachen Klicks auf den „Spenden“-Knopf gleich oben rechts unterstützt werden. Oder mit einem Einkauf in unserem Shop.

 

Social Sharing powered by flodjiShare
Dieser Beitrag wurde am 24. Juli 2019 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 2 Kommentare

2 Gedanken zu „Deutscher Sommer

  1. Liebe Prinzessinnen,

    erlaubt mir Hinweis auf einen Schreibfehler beim Namen, das zweite „e“ aufzugeben zugunsten eines Apostroph: Babsi De lʼordinaireteur. Ob das führende „De“ tatsächlich großgeschrieben werden muss – oder nicht, wie bei Adels-Präpositionen grammatisch korrekt klein – dazu kein abschließendes Urteil; beim Vulgär-Französischdeutsch wie „Babsi De lʼOttonormalo“ (auch nicht schle cht) hätte sich die Frage nicht gestellt.

    Im Übrigen, danke für eure Steilvorlagen. Immer wieder eine Herausforderung, gut für geistige Fitness.

    Gottes Segen,

    Wolf-Dieter Busch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

AlphaOmega Captcha Mathematica  –  Do the Math