Die PR♕-Gedichtwettbewerbsjury und ich

kasiEine Erklärung von Prinzessinnenreporter Kasimir

Ich wünsche der Prinzessinnenreporter-Gedichtwettbewerbsjury viel Glück, aber ich werde nicht mehr dabei sein. Ich bereue es nicht, mitgemacht zu haben, und ich finde es nach wie vor richtig auszuprobieren, ob unsere Untertanen journalismuskritische Gedichte schreiben können. Der Wettbewerb war und ist ein richtiger Versuch — aber für mich ist er nicht geglückt.

Der größte einzelne Fehler war meiner Meinung nach, dass Leo nur für die Auswertung unbedingt eine ESC-mäßige eigene Software programmieren lassen wollte, was viel Zeit, Geld und Nerven gekostet hat — und teilweise auch jetzt noch nicht richtig funktioniert.

Aber das zentrale Problem ist ein anderes: Uns trieb die Lust an, ein neues Geschäftsmodell auszuprobieren, nämlich: die Untertanencrowd für uns arbeiten zu lassen, aber wir hatten nicht unbedingt eine gemeinsame redaktionelle Idee. Ramona wollte Schuhgedichte, Elke norwegische, Marit getanzte Lyrik, Svenna naturwissenschaftliche, Leo Liebesschmalz – und mit meiner festen Überzeugung, dass einzig Katzengedichte auch die nötige Medienkritik enthalten, stand ich allein auf weiter Flur.

In den vergangenen Tagen hat sich dann stärker herausgestellt, was ein anderer Gedichtwettbewerbsansatz sein könnte: Weniger getragen von den unterschiedlichen (Spezial-)Interessen der einzelnen Jurymitglieder, mehr bestimmt durch Themenschwerpunkte, die ein Redaktionsleiter wie ich entwickelt und produziert.

Ich bin wild entschlossen, aus diesen Erfahrungen zu lernen und etwas eigenes auf die Beine zu stellen: einen Gedichtwettbewerb für Menschenkritik. Demnächst mehr!

Social Sharing powered by flodjiShare
Dieser Beitrag wurde am 17. Juni 2015 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 1 Kommentar

Ein Gedanke zu „Die PR♕-Gedichtwettbewerbsjury und ich

  1. Vielen Dank, für diese ehrlichen Worte. Sie sollten sich wirklich mehr auf ihre Aufgabe als leitender Redakteur konzentrieren. Sie sehen ja selbst, wo es hinführt, wenn man es schleifen läßt. Ich nehme an, dass ihr Ausscheiden aus der Jury meine Chancen auf eine gute Platzierung nur erhöht. Oder?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

AlphaOmega Captcha Geographica  –  What City Do You See?