Recherchiert gefälligst selbaaa!

oder wie ein kaputter Stuhl die Misere des Journalismus veranschaulichen kann…

von Immer-mit-der-Ruhe-Prinzessin Ramona Ambs

Während wir Prinzessinnenreporter noch immer fleißig dabei sind, den Journalismus zu retten, flog gestern eine Meldung durch die Online-Medien: Merkel sei kollabiert! Das twitterten fleißig diverse Reporter durch die virtuelle Gegend. Wörtlich klang das dann so:
„Der Vorfall soll sich in einem Lokal während der ersten Pause von „Tristan und Isolde“ zugetragen haben. Während einer Kaffeepause sei die Bundeskanzlerin ohnmächtig geworden und von ihrem Stuhl gerutscht, heißt es. Nach zwei Minuten hätte sich die 61-Jährige wieder aufgerappelt.“ oder

„Eine irre Belastung, die Angela Merkel (61) nun offenbar an ihre Grenzen bringt“ oder „Merkel erleidet Schwächeanfall“.

Nun war es aber der Stuhl, der den Schwächeanfall erlitt,- und nicht  Angela Merkel.

Liebe Journalisten, das ist peinlich.

Vielleicht recherchiert Ihr das nächste Mal einfach selbst, anstatt immer nur bei der BILD abzuschreiben. Das könnte hilfreich sein.

Wir Prinzessinnen erwägen nun einen Grundkurs Recherche anzubieten, in dem wir auch die Themen verantwortungsvolles timing, soziale Interaktion und wenn-keine-ahnung-dann-erstmal-die-klappe-halten als Lernmodule anbieten werden. Wir hoffen, dass damit dann fürderhin solche Pannen vermieden werden können.

w5

Social Sharing powered by flodjiShare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

AlphaOmega Captcha Geographica  –  What City Do You See?