Arschkrebs oder Penisamputation?

Glaubt dem Erzbischof gar nichts: Unser Zeremoniemeister Fritz Tietz

Würde gern Lorenz Caffier abholen: Zeremoniemeister Fritz Tietz

Eine royale Empfehlung unseres Hofzeremonienmeisters Fritz Tietz

Auf „die Menschen zugehen“, mit ihnen reden, sie „abholen“. Kaum etwas wird von deutschen Spitzenpolitikern häufiger versprochen, nichts weniger beherzigt – sieht man mal von den albernen, weil bloß für die Kamera inszenierten Begegnungen mit ausgewählten Wählern zu Wahlkampfzeiten ab. Weiterlesen

Social Sharing powered by flodjiShare
Dieser Eintrag wurde am 25. April 2017 veröffentlicht. 2 Kommentare

Die rosarote Presseschau (21)

design by marax

design by marax

 

Die Welt ist gar nicht der große, einzig von den Horden der Finsternis bevölkerte Planet, auf dem ein typischer Tag damit beginnt, dass man sich am liebsten gleich wieder die Decke über den Kopf ziehen würde. Wirklich nicht. Warum nicht, erklären wir in unserer Rubrik mit Nachrichten, die die Horden der Finsternis gar nicht gerne hören.
Weiterlesen

Social Sharing powered by flodjiShare

Die rosarote Presseschau (20)

design by marax

design by marax

 

Die Welt ist gar nicht der große, einzig von den Horden der Finsternis bevölkerte Planet, auf dem ein typischer Tag damit beginnt, dass man sich am liebsten gleich wieder die Decke über den Kopf ziehen würde. Wirklich nicht. Warum nicht, erklären wir in unserer Rubrik mit Nachrichten, die die Horden der Finsternis gar nicht gerne hören.
Weiterlesen

Social Sharing powered by flodjiShare

Die rosarote Presseschau (19)

design by marax

design by marax

 

Die Welt ist gar nicht der große, einzig von den Horden der Finsternis bevölkerte Planet, auf dem ein typischer Tag damit beginnt, dass man sich am liebsten gleich wieder die Decke über den Kopf ziehen würde. Wirklich nicht. Warum nicht, erklären wir in unserer Rubrik mit Nachrichten, die die Horden der Finsternis gar nicht gerne hören.
Weiterlesen

Social Sharing powered by flodjiShare

Royale Gegendarstellung

w2Soso, Zeit Online hat also jetzt auch eine Bezahlschranke für angeblich qualitativ hochwertige Artikel eingeführt. Man wolle, erklärt Zeit-Online-Chef Jochen Wegner in einem Interview, das kress.de einfach so im Netz hat rumliegen lassen, „eine im Blatt prominent präsentierte Geschichte in der Woche des Erscheinens einfach nicht offen im Netz herumliegen haben. Deswegen nennen wir diese Stücke auch intern ‚die Prinzessinnen‘. Wir müssen sie beschützen.“

Die Prinzessinnenreporter stellen hierzu fest:

1. Nur wir dürfen (intern wie extern) die Prinzessinnen genannt werden. Weiterlesen

Social Sharing powered by flodjiShare

Die rosarote Presseschau (18)

design by marax

design by marax

Die Welt ist gar nicht der große, einzig von den Horden der Finsternis bevölkerte Planet, auf dem ein typischer Tag damit beginnt, dass man sich am liebsten gleich wieder die Decke über den Kopf ziehen würde. Wirklich nicht. Warum nicht, erklären wir in unserer Rubrik mit Nachrichten, die die Horden der Finsternis gar nicht gerne hören.
Weiterlesen

Social Sharing powered by flodjiShare